derra, meyer & partner

 


 

derra, meyer & partner

 


 

Risonanze festival

 


 

AirDolomiti

 


 

Banca popolare di marostica volksbank

 


 

Leicht_schwarz.png

 


 

i rotary club Arzignano

 


 

I rotary club di Padova

 


 

logo Blickpunkt

 


 

Schneider Partner

 


 

 

logo simon&schreiber

 


 

Logo Loesnitz-Druck

 


 

Con un ringraziamento speciale al Notaio Dr. Marco Porceddu Cilione,Verona e alla famiglia Braga Rosa Vicenza

 

Saechsisches Landesgymnasium fuer Musik


 

freistaat sachsen


 

bundesministerium


 

jeunesses musicales


 

Amt für Kultur


 

Italienisches Kulturinstitut


 

Città di Marostica

 

 

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Rom


 

accademia filarmonica di verona


 

Fondazione Villa Emo


 

Italienzentrum


 

Fondazione Giovanni Braga Rosa


 

Conservatoire Strasbourg


 


 

Staatliche Kunstsammlungen Dresden


 

Freundeskreis Sächsisches Landesgymnasium für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden

COMITATO D’ ONORE

 

S. E. Pietro Benassi,

Botschafter der Italienischen Republik, Berlin

 

S. E. Dr. Susanne Wasum-Rainer,

Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland, Rom

 

Prof. Dr. Peter Graf Kielmansegg,

ehemaliger Präsident Akademie der Wissenschaften Heidelberg

 

Gräfin Caroline Emo, Asolo

 

Graf Vittor Luigi und Gräfin Vilma Braga Rosa, Vicenza

Künstler



Stefano Montanari

 

aus Ravenna zählt zu den weltweit führenden Virtuosen des italienischen Violinstils.
Er hat viele preisgekrönte CD-Produktionen aufgenommen u.a. bei NAIVE, Decca, Opus 111,
Erato, Virgin u. a. mehr (darunter den Diaspon d’or 2007, internationalen Preis
MIDEM 2010). Fuer seine Aufnahme „O solitudine“ bei DECCA wurde er fuer den Grammy
Award 2012 nominiert.

Als Violinprimus und Konzertmeister des Alte-Musik-Ensembles Accademia Bizantina di
Ravenna bestreitet er Tourneen durch die ganze Welt. Er ist Violino Principale und Leiter des
Ensembles L’ Estravagante. Darüber hinaus arbeitet er mit fuehrenden Ensembles der Alten
Musik zusammen, u. a. Les Talens Lyriques mit Christoph Rousset, Kammerorchester Basel
Concerto Köln und Tafelmusik Toronto.

Er war Solist des 2011 europaweit ausgestrahlten Festkonzerts zur italienischen Einheit im
Roemischen Senat mit Vivaldis Vier Jahreszeiten, bei dem er das Barockorchester der
Accademia di Santa Cecilia di Roma leitete.

 

Neben seiner Tätigkeit als Konzertmeister und Dirigent widmet er sich auch dem
Unterrichten. Er lehrt Barockvioline an der Accademia Internazionale della Musica di Milano,
und am Konservatorium „Dall’ Abacco“ Verona. Seit 2006 ist er Direttore Stabile des
europäischen Jugendorchester Junges Musikpodium Dresden-Venedig.

 

Über seine Aktivitäten als Solist hinaus ist Stefano Montanari ein gefragter Dirigent:
Dirigate am Teatro Donizetti Bergamo, Gran Teatro La Fenice di Venezia, Opéra de Lyon,
Opera Toronto, Teatro Filarmonico Verona, Opera Sydney und viele mehr. Im Frühjahr 2011 leitete er an der Oper Lyon den Mozart-Zyklus Cosi fan tutte, Nozze di Figaro und Don Giovanni, 2012 folgte ebenfalls in Lyon „Carmen“. Im März 2013 dirigiert er am Teatro la Fenice Cimarosas Cambiale di Matrimonio, im Fruehsommer Mozarts Zauberfloete in Lyon und im September 2013 2013 Il Barbiere di Siviglia Il Barbiere di Siviglia am Teatro Massimo in Palermo.
Er ist regelmäßiger Gastdirigent im Gran Teatro La Fenice von Venedig und an der Oper Toronto, wo er im Herbst 2014 erneut gastieren wird.

 




Ivano Zanenghi

 

Der venezianische Lautenist und Theorbist Ivano Zanenghi zählt zu den renommiertesten
Spezialisten seines Fachs. Gastspiele führten ihn durch die ganze Welt:

 

Royal Albert Hall, Barbican Centre London, Lincoln Center, Carnegie Hall und Brooklyn Academy of Music in New York, Walt Disney Hall Los Angeles, Kioi Hall Tokio, Tonhalle Zürich, Concertgebouw Amsterdam, Philharmonie Berlin, Musikverein und Konzerthaus Wien, Theatre des Champs Elysées, Teatro della Scala, u. a. mehr. Er arbeitet u. a. mit Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Sir John Eliot Gardiner, René Clemencic, Alan Curtis, Andrea Marcon und John Fischer zusammengearbeitet, mit Solisten wie Giuliano Carmignola, Katia und Marielle Labèque, Viktoria Mullova, Mario Brunello, Sergio Azzolini, Stefano Montanari und begleitet Sänger wie Joyce DiDonato, Angelika Kirchschlager, Cecilia Bartoli, Simone Kermes, Sara Mingardo, Anna Netrebko, Magdalena Kozena, Andreas Scholl, Philippe Jaroussky, Max Emanuel Cencic und Rockwell Blake.

 

Er ist Gründer des Ensembles „Opera Stravagante“, das sich Entdeckungen der venezianischen Opernliteratur verschrieben hat. Ivano Zanenghi hat MasterClasses in Brasilien und Deutschland geleitet und unterrichtet Barocklaute und Generalbass an der Scuola di Musica Antica in Venedig. Er ist Mitbegruender und Solist des VeniceBaroqueOrchestra , einem der führenden Barockensembles der Welt und dem Junges Musikpodium als Dozent, exquisiter Impulsgeber und tragende Säule seit 2005 eng verbunden.